Fragen & Antworten

  1. Warum Neuwagenvermittlung im Internet?
  2. Ich habe bereits eine Herstellerkonfiguration für mein Fahrzeug vorliegen?
  3. Wer ist mein Vertragspartner?
  4. Muss ich eine Anzahlung leisten?
  5. Wo muss ich mein neues Fahrzeug abholen?
  6. Erhalte ich ein abgestempeltes Garantieheft und eine deutsche Bedienungsanleitung?
  7. Ist noch mehr Nachlass möglich?
  8. Wann bezahle ich das bestellte Fahrzeug?
  9. Was bedeutet Kurzzulassung oder Kurzzulassung mit Haltedauer
  10. Haben Sie noch weitere Fragen?

  1. Warum Neuwagenvermittlung im Internet?

    Neuwagen für den deutsche Markt dürfen nur über einen autorisierten Vertragshändler verkauft werden. Wir als Neuwagenvermittler haben für Sie bundesweit ein Netzwerk von mehr als 300 Vertragshändler mit bestmöglichen Rabatten. Wir bieten die Neuwagen, Tageszulassungen oder Kurzzulassung nur über den Internet Vertriebsweg online an, damit Sie über den jeweiligen Vertragshändler Ihr Fahrzeug sehr günstig beziehen können. Die Neuwagenvermittlung mit anschließender Kaufvertragsunterschrift ist für Sie als Kunde völlig kostenlos!


  2. Ich habe bereits eine Herstellerkonfiguration für mein Fahrzeug vorliegen?

    In diesem Fall brauchen Sie natürlich Ihr Fahrzeug nicht nochmal auf unserer Webseite zu konfigurieren. Senden Sie uns einfach formlos Ihre Konfiguration per info [ät] kfzvermittlung24 [dot] de (E-Mail) zu, Sie erhalten dann schnellstmöglich von uns Ihr Preisangebot zugesandt.


  3. Wer ist mein Vertragspartner?

    Ihr Vertragspartner ist immer der liefernde deutsche Vertragshändler. Ausschließlich mit ihm schließen Sie den rechtsgültigen Kaufvertrag ab.


  4. Muss ich eine Anzahlung leisten?

    Nein! Bei einer Neuwagenbestellung müssen Sie keine Anzahlung an den Händler bei Bestellung leisten. Sie gehen hier keinerlei Risiko ein. Jedoch besteht in sehr seltenen Fällen bei einer Bestellung von "Exoten", also Neuwagen mit einer sehr ungewöhnlichen und seltenen Ausstattung (meistens hochpreisige Premium Modelle), die Möglichkeit, dass der Händler in diesem Fall eine Anzahlung verlangt, weil er selber bei einer Nichtabnahme große Schwierigkeiten hätte, das Fahrzeug zu verkaufen.


  5. Wo muss ich mein neues Fahrzeug abholen?

    Sie erhalten vom Vertragshändler sofort eine Benachrichtigung, sobald Ihr Fahrzeug eingetroffen ist. Die Abholung erfolgt also direkt beim Vertragshändler. Wenn Sie einen Neuwagen mit Werksauslieferung bestellt haben, holen Sie das Fahrzeug problemlos im Herstellerwerk ab.


  6. Erhalte ich ein abgestempeltes Garantieheft und eine deutsche Bedienungsanleitung?

    Das abgestempelte Garantieheft und die deutsche Bedienungsanleitung werden Ihnen vom Vertragshändler übergeben.


  7. Ist noch mehr Nachlass möglich?

    In der Regel ist das nicht möglich, da unsere Angebote sehr eng kalkuliert sind. Bei einer größeren Abnahmemenge prüfen wir jedoch gerne die Möglichkeit eines zusätzlichen Preisnachlasses.


  8. Wann bezahle ich das bestellte Fahrzeug?

    Die Bezahlung des Neuwagens ist immer eine Vereinbarungssache zwischen dem Käufer und dem liefernden Händler. Die normalen Optionen sind Barzahlung bei Abholung oder Vorabüberweisung an den Händler. Bei einer Werksabholung erhalten Sie die Fahrzeugrechnung vom Vertragshändler, die Sie dann an ihn überweisen. Alle nötigen Dokumente zur Fahrzeugzulassung und Werksabholung sendet Ihnen der Vertragshändler zu.


  9. Was bedeutet Kurzzulassung oder Kurzzulassung mit Haltedauer

    Einige Modelle bieten wir aufgrund extrem guter Konditionen mit einer Kurzzulassung an. Hierbei unterscheidet man mit oder ohne Haltedauer. Bei den Kurzzulassungen ohne Haltedauer handelt es sich meistens um eine Zulassung zwischen 3 bis 32 Tagen. Hier wird das Fahrzeug nur auf den Händler zugelassen, jedoch in keine Form benutzt oder gefahren. Es dient nicht als Vorführfahrzeug!

    Bei Kurzzulassung mit Haltedauer handelt es sich schlicht um eine Zulassungsform, um den bestmöglichen Preisnachlass für einen Neuwagen zu erhalten. Hiervon bleiben z.B. Eingentumverhältnisse am Fahrzeug unberührt. Das Neufahrzeug erhält vor der Auslieferung an den Kunden eine Zulassung auf den Vertragshändler oder ein Partnerunternehmen. Der Kunde fährt im Anschluss für 6 Monate mit dieser Zulassung (andere Autokennzeichen). Das Fahrzeug wird ganz normal benutzt und ist vollständig im Besitz des Kunden. Die Haltedauer sind aus dem Gund wichtig, da der Preisnachlass gegenüber dem Hersteller rechtfertigt sein muss.

    Nach dem Ablauf dieser Haltefrist kann der Kunde das Fahrzeug ganz normal auf seinen Namen ummelden. In den meisten Fällen tragen die Händler die Kosten der Erstzulassung und auch die Versicherung für die ersten 6 Monate. Lediglich die günstigere Ummeldung zahlt der Kunde selber.

    Zusammenfassend: Sie erhalten das Neufahrzeug direkt nach der Zulassung auf den Händler und benutzen es ganz normal und es ist Ihr Eigentum. Nach Ablauf der Haltedauer melden Sie es auf sich um!


  10. Haben Sie noch weitere Fragen?

    Gerne können Sie uns weitere Fragen per info [ät] kfzvermittlung24 [dot] de (E-Mail) stellen, diese werden schnellstmöglich beantwortet.