Künftige Zusammenarbeit von Ford und Amazon

Künftig arbeitet Ford mit dem Online-Versandhändler Amazon zusammen und greift auf den neuen Sprachassistenten Alexa zurück. Das System ist primär in Amerika durch Amazon Echo und Echo Dot zu Bekanntheit gekommen und gibt dem Fahrer auf Nachfrage Rede und Antwort. Das Ganze funktioniert über das Kommunikations- und Entertainmentsystems Ford SYNC 3 sowie einen simplen Knopfdruck. Passagiere können somit spielend leicht Hörbücher genießen, lokale Ziele suchen, bei Amazon einkaufen und vieles mehr. Die erste Integrationsphase startet im Januar 2017.

Alexa greift dem Fahrer bestmöglich unter die Arme. Wird beispielsweise ein Restaurant gesucht, muss der Fahrer lediglich danach fragen. Mit "Alexa, finde das nächstgelegene italienische Restaurant" sucht das System anschließend automatisch anhand der Fahrzeugposition ein passendes Restaurant und gibt das Ziel ins Navigationssystem ein. Wer zusätzlich eine Wohnung mit Alexa Smart Home-Funktion besitzt, kann Raumbeleuchtung, Alarmanlagen oder Heizungsthermostate bequem vom Auto aus steuern.
Besitzer von Elektro- und Plug-in-Hybrid-Modelle können auf Funktionen ihres Fahrzeugs direkt von zu Hause bedienen. So lässt sich beispielsweise der Motor starten oder ausschalten, die Fahrzeugtüren ver- und entriegeln, die Reichweite der Batterie prüfen oder eine Übersicht der gefahrenen Strecken einsehen.


Schreibe einen Kommentar