Mini Countryman in neuem Design

Die zweite Generation des MINI Countryman erstrahlt in neuem Glanz. Der Hersteller verpasst dem Wagen kreative Details im Innenraum sowie eine markante Formensprache. Mit der zweiten Generation des MINI Countryman will der Hersteller noch mehr Blicke auf sich ziehen. Mit dabei sind künftig ein abgesetztes Helmdach, eine Chromleiste auf der Brüstung sowie die klare Silhouette, die klassische Merkmale des Fahrzeugs aufnimmt. Gänzlich neu sind die Frontscheinwerfer, die einen umlaufenden Tagfahrlichtring besitzen.

Insgesamt fällt das Design reduzierter und moderner aus als bisher. Durch das optionale ALL4 Paket erhält der Countryman zudem einen zusätzlichen Offroad-Charakter. Im Innenraum geht es mit einer erhöhten Sitzposition, mehr Klarheit und einem übersichtlichen Cockpitbereich weiter. Der Hersteller setzt künftig auf hochwertige Materialien und die Möglichkeit, sein Fahrzeug mehr zu individualisieren. Dazu gehören beispielsweise Chromakzente oder hinterleuchtete Dekorleisten. Die Interieuroption "MINI YOURS - British Oak illuminiert" ergänzt das Ganze durch effektvolle Muster dank Tag- und Nachtdesign. Erstmals bietet MINI auch ein Plug-in-Hybrid-Modell an. Äußerlich ist dies durch Akzente in Gelb wie dem INI E-Logo erkennbar. Auch der Start-Stopp-Schalter leuchtet nicht mehr rot, sondern gelb. Fahrer profitieren zudem von einem erweiterten User-Interface, dass die neuen Funktionen anschaulich übermittelt.


Schreibe einen Kommentar