Neue Top-Motorisierungen bei Renault

Renault erweitert die Motorisierungen von Megane und Kadjar um zwei leistungsstarke Triebwerke. In der VW Golf Alternative  Megane ist der sportliche GT, der bislang nur mit 205 PS starkem Benziner zu haben war, künftig auch mit dem aus Talisman und Espace bekannten, 1,6 Liter großen Bi-Turbo Diesel lieferbar.

Der Selbstzünder leistet im Megane GT 163 PS und schüttelt ein maximales Drehmoment von 380 Nm aus dem Ärmel. Der Vierzylinder steht sowohl in der Limousine als auch im Grandtour zur Wahl und ist wie der günstigere 205 PS Benziner serienmäßig mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Diese Automatikvariante steht für die neue Benziner-Topversion des Kadjar selbst gegen Aufpreis nicht zur Verfügung, genauso wenig wie ein Allradantrieb. Der SUV mit dem 163 PS starken 1,6 Liter Turbo kostet 1.600 EUR mehr als mit dem bisher stärksten Benziner mit 130 PS und exakt soviel wie mit dem 110 PS starken Selbstzünder. Außer in der Ausstattungslinie XMod ist der frontgetriebene Kadjar TCe 165 als Bose Edition und Crossborder lieferbar.


Schreibe einen Kommentar