Rückrufaktionen bei Audi und Mercedes-Benz

Der Hersteller Audi ruft mehrere Modelle Wegen diverser Mängel zurück. Betroffen sind u.a. 56.000 Q5, hier kann der Airbag unkontrolliert auslösen, bei knapp 6.000 Audi A4, A6, A7, Q7 und Q5 (Modelljahre 2017 und 2018) gibt es Probleme, dass die Airbags und Gurtstraffer nicht auslösen. Desweiteren können bei ca. 343.000 A5, Q5, A4 und A4 Allroad sowie bei A6 (zwischen 2012 und 2017) die Kühlmittelpumpen blockieren.

Auch Mercedes ist mit seinen Modellen A-, B-, C- und E-Klasse sowie CLA, GLA und GLC (2015 bis 2017) von einem Rückruf betroffen. Hier kann bei ca. 150.000 Fahrzeugen der Startstrombegrenzer überhitzen und einen Brand auslösen.


Schreibe einen Kommentar