Suzuki Ignis - Der kleine SUV feiert seinen Start im Januar

Das kompakte Micro-SUV von Suzuki feiert im Januar 2017 seine Markteinführung. Der Wagen kommt sicher, effizient und mit optionalem ALLGRIP AUTO Allradantrieb daher.Bereits zum Marktstart steht der Suzuki Ignis in der neuesten Generation mit vier Ausstattungsversionen bereit. Zusätzlich spendiert der Hersteller die Sondereditionen Intro Edition und Intro Edition+, die eine erweiterte Ausstattung bieten. Die Intro Edition basiert auf der Comfort-Variante, während die Intro Edition+ an Comfort+ angelehnt ist.

Die Basisvariante bietet Käufern schon ab Werk einiges an Ausstattung. Dazu zählt beispielsweise:

  • Lichtsensor
  • Heckscheibenheizung
  • Zentralverriegelung
  • getönte Scheiben

Bunt wird es mit der Variante Club. Die Linie ergänzt das Ganze um folgende Highlights:

  • Farbige Innenraum-Dekorelemente
  • zweifarbiges Armaturenbrett
  • in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel
  • schwarze A- und B-Säule
  • Klimaanlage
  • MP3-fähiges CD-Radio
  • Funkfernbedienung für Zentralverriegelung

Eine Klasse höher rangiert die Comfort-Ausstattung. Hier stehen auch einige Features bereit, wie beispielsweise:

  • Sitzheizung vorn
  • DAB-Audiosystem
  • Smartphone-Anbindung
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • 16-Zoll-Alufelgen
  • Rückfahrkamera
  • beheizbare Außenspiegel
  • Bergan- und -abfahrhilfe
  • silberne Dachreling

Den Abschluss der Palette macht Comfort+. Hier sind folgende Systeme mit an Bord:

  • Klimaautomatik
  • Keyless Start
  • Tempomat
  • Müdigkeitserkennung
  • Spurhaltewarnsystem
  • Start-Stopp-System


Mit seinem 1.2 DUALJET und 90 PS ist der Suzuki Ignis ab 11.900 Euro erhältlich. Die Topvariante des Kleinwagens beginnt bei 17.740 Euro.

 


Schreibe einen Kommentar