Weltpremiere des neuen Audi SQ5 in Detroit

Auf der North American International Auto Show präsentiert Audi den neuen SQ5 mit einem 3.0 TFSI Motor. Das Top-Modell der Q5-Baureihe soll primär mit Emotionalität und Dynamik punkten.

Im neuen Audi SQ5 arbeitet ein V6 TFSI-Motor samt 354 PS. Er sprintet in 5,4 Sekunden auf Tempo 100 und riegelt bei 250 km/h automatisch ab. Der Kraftstoffverbrauch beträgt dabei 8,3 Liter auf 100 Kilometer, die CO2-Emission liegt bei 189 Gramm pro Kilometer. Die besondere Effizienz verdankt das Fahrzeug dem neuen Brennverfahren. Es basiert auf dem B-Zyklus-Verfahren, sodass ein Wirkungsgradvorteil erzielt wird. Zudem wurden die Strömungseigenschaften verbessert und das Gewicht um 14 Kilogramm verringert.

Die Kraftübertragung übernimmt eine Achtstufen-tiptronic-Getriebe, sodass das Schalten schnell und komfortabel abläuft. Auch der permanente Allradantrieb trägt seinen Teil dazu bei und verteilt die Kräfte passend auf alle Achsen. Weitere Optimierungen kommen durch das optionale Sportdifferenzial zustande.

Neben einem starken Motor sind auch diverse Fahrerassistenzsysteme mit an Bord. Dazu zählen beispielsweise die adaptive Cruise Control, der Audi active lane assist oder die Abstandsanzeige. Aber auch folgende Systeme sind dabei:

  • Querverkehrassistent
  • Ausweichassistent
  • Abbiegeassistent
  • Audi pre sense city
  • Parkassistent
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Bergabfahrassistent

Auch das Thema Infotainment wird im SQ5 nicht vernachlässigt. Der Hersteller verbaut das MMI Navigation plus mit MMI all-in-touch und 8,3-Zoll-Bildschirm. Das System erkennt Touch-Gesten sowie Handschrifteingaben und gibt Zugriff auf einen WLAN Hotspot. Das Paket "Audi connect Notruf & Service inklusive Fahrzeugsteuerung" ermöglicht Servicedienste wie Notrufe oder Online Pannenruf. Zur Sonderausstattung gehört zudem das Anzeige- und Bedienkonzept Option Audi virtual cockpit sowie die Audi phone box.

Insgesamt misst der neue Audi SQ5 eine Länge von 4.671 Millimetern, die Breite beläuft sich auf 1.893 Millimeter. Das Gewicht ist im Vergleich zum Vorgänger um 35 Kilogramm gesunken. Erkennbar ist der Wagen an seinem sportlich-markanten Stoßfänger an der Front sowie an den S-spezifischen Lufteinlässen am Diffusor. Die Lichtfunktionen sind serienmäßig in LED-Technologie gehalten, dynamische Blinker sorgen für einen Wiedererkennungswert. Seitlich glänzen die Außenspiegel in Aluminiumoptik, eine Türaufsatzleiste in Wagenfarbe unterstreicht den sportlichen Charakter.

Im Innenraum des SUV geht es mit beleuchteten Einstiegsleisten, Kontrastnähten am Lederlenkrad und S-Sportsitzen weiter. Die Dekoreinlagen sind aus Aluminium, auf Wunsch stehen Holzapplikationen bereit. Abgerundet wird das Ganze von einer Rücksitzbank, die in drei Segmente geteilt ist. Sie lässt sich längs verschieben und ermöglicht ein Kofferraumvolumen von bis zu 1.550 Liter.

 


Schreibe einen Kommentar