Wichtige Infos für Ihre nächste Urlaubsreise mit dem Auto

Mit dem Auto ins Ausland

Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Wer mit dem eigenen PKW ins Ausland reist, sollte sich darauf gut vorbereiten. Ob es in den sonnigen Süden oder in den hohen Norden geht, gerade in den Sommerferien hat man das Gefühl, dass man auf der Straße mehr steht als fährt.

Bevor man jedoch losfährt, sollte man sich unbedingt mit den aktuellen Verkehrsregeln der Transitländer oder auch des Ziellandes auseinandersetzen. Bei der Promille- oder Höchstgeschwindigkeitsgrenze gibt es doch einige, teils gravierende Unterschiede in den einzelnen Ländern, ebenso beim Umfang und Höhe der Strafen.

Wer z.B. in Norwegen auf den Autobahnen die Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h überschreitet, muss mit einer Strafzahlung von bis zu 544 Euro rechnen. Der Automobilclub Deutschland informiert auf seiner Webseite über die Tempolimits samt Strafen. Der ADAC informiert Sie über die Promillegranzen in Europa.

Bei dem Gepäck für den Badeurlaub oder das Wandern in den Bergen sollte man nicht nur an T-Shirts, Sonnencreme und Rucksack denken, wichtig sind hier auch die Warnwesten fürs Auto. Während in Deutschland lediglich eine Warnweste fürs Auto vorgeschrieben sind, muss man z.B. in Österreich für jeden Fahrzeuginsassen eine Warnweste mit sich führen. Auch mit etwas Bargeld in Landeswährung sollte man sich eindecken, da nicht jede Mautstelle in Europa einen EC- oder Kreditkarte akzeptiert.

Eine genaue Übersicht der Gesetze und Bestimmungen vor Ort ist daher in jedem Fall unerlässlich. Für ca. 30 Urlaubsländer bietet hier die Webseite bei Autobild eine Übersicht der wichtigsten Verkehrsregeln.


Schreibe einen Kommentar